Tempr.email - Anonyme Wegwerf-eMail-Adresse, TrashMail, Temp Mail

Warum nutzt man Wegwerf-eMail / TrashMail-Adressen?

Wegwerf-eMail-Adressen erfreuen sich im Web großer Beliebtheit. Für die einen sind solche eMail-Adressen ein Segen für die anderen ein Fluch!

Was sind Wegwerf-eMail-Adressen?

Wegwerf-eMail-Adressen / TrashMail-AdressenWegwerf-eMail-Adressen sind temporäre eMail-Adressen, für welche man in der Regel keine Anmeldung benötigt und diese im Vorfeld auch nicht erstellt werden müssen, da sie bereits existieren. Die dauerhafte Existenz solcher Wegwerf-Adressen für eine bestimmte Domain wird über eine Catch-All-Adresse realisiert, welche alle eMails annimmt, die an eine Domain gesendet wurden, ganz egal wie der Lokalteil bzw. eMail-Alias (lokalteil@domain.de) der eMail-Adresse aussieht.

Wegwerf-eMail-Adressen werden oft auch als TrashMail-Adressen, Fake-eMail-Adressen oder Einmal-eMail-Adressen bezeichnet.

In der Regel werden die empfangenen eMails nur temporär für einen bestimmten Zeitraum gespeichert, bevor sie unwiderruflich gelöscht werden. Die Vorhaltedauer ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich, bei Tempr.email beträgt sie 30 Tage.

Die verwendeten Accounts der TrashMail-Adressen brauchen vom Benutzer auch nicht gelöscht werden, da alle damit verbundene Daten, wie bereits erwähnt, nach einer bestimmten Zeit gelöscht werden. Es reicht also völlig aus, die genutzte eMail-Adresse einfach zu vergessen, wenn man sie nicht wieder benötigt.

Wann nutzt man Wegwerf-eMail-Adressen und wann nicht?

Wegwerf-eMail-Adressen nutzt man in der Regel dann, wenn man seine private eMail-Adresse, z. B. bei einer Registrierung, nicht verwenden möchte, da der Anbieter einen unbekannt ist oder dieser nicht ausreichend vertrauenswürdig erscheint. Denn bei solchen Anbietern ist die Gefahr groß, dass man anschließend ungewollte Newsletter oder Spam-eMails erhält.

TrashMail-Adressen sollten nur im privaten Rahmen verwendet werden - niemals beruflich bzw. gewerblich, da die Sicherheit vor fremden Zugriffen in der Regel nicht ausreichend gewährleistet ist. Tempr.email bietet z. B. einen Passwortschutz für Wegwerf-Adressen verschiedener Domains an, sowie die automatisch Generieren von Hash-ähnlichen eMail-Adressen, aber am Ende entscheidet der Nutzer selbst wie er solche Dienste verwendet und ist somit für die Sicherheit seiner Daten/eMails selbst verantwortlich.

Einen Überblick über den ernormen Funktionsumfang von Tempr.email findest Du auf der Startseite unter Alle Funktionen im Überblick.

Funktionieren TrashMail-Adressen immer?

Nein! Einer der größten Probleme von Wegwerf-eMail-Adressen ist, dass im Web zahlreiche Blacklists existieren, auf denen alle bekannten Domains von TrashMail-Anbietern gelistet sind.

Tempr.email entscheidet sich auch hier deutlich von anderen Anbietern! Jeder Nutzer kann seine eigene Domain auf Tempr.email registrieren und somit beschafft die Community regelmäßig neue Domains, die nicht auf Blacklists gelistet sind. Die Domains können dabei auch anonym verwendet werden, so dass keiner von deren Existenz erfährt.

Viele Anbieter haben auch oft Probleme mit der Bewältigung der großen Datenflut die täglich auf die Mailserver einwirken, und sind damit recht oft unzuverlässig. eMails kommen stark verzögert an oder überhaupt nicht. Tempr.email hat dagegen einen eigenen entwickelten Mail-Server, der weit mehr leistet, also herkömmliche Mail-Server und kann somit sehr zuverlässig arbeite.